"Drei Tage Generalstreik und die Gesetze wären weg“

Weil wir es satt waren, dass die Vorstände deutscher Gewerkschaften keinerlei Solidarität mit der aktuellen französischen Streikbewegung gegen arbeiterfeindliche Gesetze zeigen, entschlossen wir uns zum Besuch bei streikenden KollegInnen der französischen Eisenbahn SNCF.

Tarifbewegung 2016: Warum diese Verzettelung?

In der laufenden Tarifbewegung ist von Schulterschluss und einem gemeinsamen Kampf über alle Branchen hinweg für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen kaum etwas zu spüren. JedeR schmort im eigenen Saft. Koordiniert und vorgegeben scheinen nur die Höhe der mäßigen Lohnforderungen und der Rahmen für die Tarifabschlüsse zu sein.

Wem nützt der „Durchbruch“ in der Leiharbeit?

Als Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) am 11. Mai 2016 einen Referentenentwurf zur Eindämmung des Missbrauchs von Leiharbeit und Werkverträgen vorlegte, folgte eine Welle der Begeisterung. Doch dabei feierte man eher sich selbst, denn für abhängig Beschäftigte sind die zu erwartenden Regulierungen nachteilig. Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände begrüßen die Errungenschaften gleichermaßen - was nachdenklich stimmen sollte.

1. Mai: Familienfest oder Kampftag der Arbeiterklasse?

Längst ist hierzulande über die Jahrzehnte der 1. Mai als traditioneller Kampftag der internationalen Arbeiterklasse zu einem beschaulichen Maifeiertag geworden. So finden auch am kommenden Sonntagvormittag in weit über 400 Orten in Stadt und Land die traditionellen Maiveranstaltungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) statt. Einige von ihnen mit Demonstrationszug, andere als Kundgebung mit Familienfest oder als Saalveranstaltungen.

Revolutionär im Betrieb

Gewerkschaftsarbeit im Zeichen der kapitalistischen Krise ist ein hartes Brot. Unser Korrespondent berichtet von den Debatten auf der Arbeiterkonferenz unserer italienischen Sektion.

Für die Abschaffung von Leiharbeit und Werkverträgen!

Längst sind in diesem Lande Millionen abhängig Beschäftigte nicht mehr nur der "normalen" und "alltäglichen" kapitalistischen Ausbeutung durch Lohnarbeit ausgesetzt, sondern schlagen sich mit prekären Beschäftigungsformen wie Leiharbeit und Werkverträgen mit Hungerlöhnen, Rechtlosigkeit und frühkapitalistischen Hire-and-Fire-Zuständen durch das Arbeitsleben.

Reine Profitgier: Nescafé schließt Mainzer Werk

Der weltumspannende Nestlé-Konzern mit Sitz in Vevey/Schweiz gilt nach zahlreichen Aufkäufen als hochprofitabler Lebensmittelproduzent und weltgrößter Nahrungsmittelkonzern. Auch beim Geschäft mit dem Trinkwasser mischt er durch Aufkauf von Mineralquellen kräftig mit.

Gemeinsam gegen Arbeitsplatzvernichtung!

Am 1. Februar 2016 wurde 99 MitarbeiterInnen beim Möbelmarkt XXXL Mann Mobilia in Mannheim von Security-Bediensteten der Zugang zu ihrem Arbeitsplatz verwehrt.

Wir wollen nicht nur Brot, sondern die ganze Bäckerei!

Die „paritätische Mitbestimmung“ hat Geburtstag: Die wirtschaftliche Mitbestimmung der abhängig Beschäftigten und Gewerkschaften in Betrieben und Konzernen hat in Deutschland eine besondere Tradition.

Skandal bei XXXL Mann Mobilia

Am 1.2.16 wurden 99 MitarbeiterInnen bei XXXL Mann Mobilia in Mannheim von Security-Bediensteten der Zugang zu ihrem Arbeitsplatz verwehrt. Von heute auf morgen freigestellt, einen Zettel, der das bestätigte bekamen sie kurz später vom Geschäftsführer in die Hand gedrückt.

Modulblock Revolution

Heute vor 100 Jahren:

Modulblock DefenceMarxism

Unsere Arbeit kostet Geld

Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen.
Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren.
Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke e.V.
IBAN: DE28 5109 0000 0009 1469 03
BIC: WIBADE5W