„Lieber eine gute Opposition als eine schlechte Regierung“

Gut drei Monate vor der Bundestagswahl hat DIE LINKE bei ihrem Bundesparteitag in Hannover ein ausgiebiges, 136 Seiten dickes Wahlprogramm beschlossen und die Mitglieder auf den Wahlkampf eingestimmt.

„Gegen jede Form der Privatisierung Flagge zeigen!“

Beim jüngsten Bundesparteitag der Partei DIE LINKE in Hannover meldete sich in der Generaldebatte auch der Wiesbadener Delegierte Hans-Gerd Öfinger zu Wort. In seinem Redebeitrag, der ein starkes Echo fand, konzentrierte er sich auf das aktuelle Thema Autobahnprivatisierung und die Folgen. Dabei kritisierte er die jüngste Zustimmung der drei Landesregierungen mit LINKE-Beteiligung zum Gesetzespaket, das die Tür für die Privatisierung öffnet. Wir dokumentieren die Niederschrift dieser Rede, die Facebook-Nutzer bereits seit dem Wochenende abspielen können. Ein Bericht über den Parteitag folgt.

Autonome Linke: Hilft Randale weiter?

Wie erfolgreich und zielführend sind im Kampf gegen Kapitalismus, Obrigkeit und Unterdrückung die Methoden der Autonomen Linken? Ein aufmerksamer Augenzeuge wirft einen kritischen Blick auf Ursprung, Entwicklung und Knackpunkte dieser Bewegung.

Berlin: Zehntausende gedenken der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Vor 98 Jahren, am 15. Januar 1919, wurden die bekannten marxistischen Revolutionäre Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht von den reaktionären „Freikorps“ ermordet. Am Sonntag, 15. Januar 2017, kamen Zehntausende zur Gedenkstätte der Sozialisten am Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde, um der Ermordung von Rosa und Karl zu gedenken.

Vergesellschaftung der privaten Banken notwendiger denn je

Der Landesparteitag der LINKEN.Hessen in Bensheim am 12. und 13. November 2016 hat neben der Wahl eines neuen Landesvorstandes auch einen Leitantrag beschlossen, der sich für den konsequenten Kampf für ein soziales, ökologisches und buntes Hessen ausspricht.

Mecklenburg-Vorpommern | Das politische Erdbeben geht weiter

Nach den vergangenen Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg vom März 2016 wird nun auch Mecklenburg-Vorpommern von einem politischen Erdbeben erschüttert. Während DIE LINKE und SPD weiterhin Stimmenverluste kassieren, verstetigt sich der Aufstieg der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD). Eine marxistische Analyse der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern vom 04. September 2016.

DIE LINKE und ihr Problem an der Basis

Im Jahre 2016 wird das Problem einer Verschiebung der Parteienlandschaft nach rechts immer deutlicher. Es drückt sich in den Wahlergebnissen und den zahlreichen Programmen und Positionspapieren der Parteien aus.

DIE LINKE und die Revolution?

Nach den herben Rückschlägen für die LINKE in den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg im März 2016 ist der Wunsch der Parteibasis nach einer kämpferischen und offensiven Strategie unüberhörbar.

DIE LINKE zu einer echten Alternative machen!

Nein zu Volksfrontkoalitionen! Die Linke fuhr bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt mit 16,3% ihr zweitschlechtestes Ergebnis ihrer Geschichte ein. Die monatelange Vorbereitung auf eine rot-rot-grüne Regierung unter Führung der Linken nach Thüringer Vorbild wurde schlussendlich zu einem GAU für den rechten Parteiflügel und den LINKE-Fraktionsvorsitzenden Wulf Gallert, welcher daraufhin zurücktrat.

Hessische Signale

Selten haben Kommunalwahlen in Hessen oder einem anderen Bundesland landes- und bundesweit ein derart starkes Echo, Beachtung und Schockwellen ausgelöst wie der Urnengang in Hessens Gemeinden und Landkreisen am vergangenen Sonntag.

Modulblock Revolution

Heute vor 100 Jahren:

Modulblock DefenceMarxism

Unsere Arbeit kostet Geld

Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen.
Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren.
Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke e.V.
IBAN: DE28 5109 0000 0009 1469 03
BIC: WIBADE5W