Erdbeben in Pakistan: Ein Solidaritätsaufruf für die ArbeiterInnen im Kaschmir

Wir haben soeben untenstehenden Aufruf von unseren GenossInnen der Pakistan Trade Union Defence Campaign (PTUDC) erhalten. Das schreckliche Erdbeben der Stärke 7,6, das den Norden Pakistans und Indiens erschüttert hat, hat vor allem im Kaschmir unvorstellbare katastrophale Folgen. Jenen Menschen, die in einer von Unterdrückung, Armut und Krieg gekennzeichneten Region leben und ohnehin genügend Sorgen hätten, hat nun die Natur einen weiteren Schicksalsschlag versetzt.

Solidarität tut not: Streik bei Gate Gourmet in Düsseldorf

Mit unverminderter Härte ging der Arbeitskampf bei dem Düsseldorfer Luftverkehrs-Caterer Gate Gourmet am Wochenende weiter. Neben vielen anderen besuchten auch ThyssenKrupp-Betriebsräte aus der Region am Freitag die Streikposten an Halle 8A auf dem Düsseldorfer Flughafengelände. Am Samstag reisten Gewerkschafter von der Mannheimer Eichbaum-Brauerei in das 300 km entfernte Düsseldorf und berichteten von ihrem vierwöchigen Streik, mit dem sie im Februar die Tarifflucht des Arbeitgebers erfolgreich verhindert hatten.

Die PTUDC nach dem Erdbeben in Pakistan: Solidarität von unten

Nach dem Erdbeben in Pakistan werden täglich die Opferzahlen nach oben korrigiert. Das Regime von Präsident und Armeeoberbefehlshaber Perez Musharraf ist offensichtlich unfähig, Herr der Lage zu werden und den Millionen von der Katastrophe Betroffenen zu helfen. Die Pakistan Trade Union Defence Campaign (PTUDC) leistet unter diesen Bedingungen eine vorbildliche Solidaritätsarbeit. Ein Bericht aus Pakistan.

Solidarität mit den ArbeiterInnen besetzter Fabriken in Brasilien! Staatliche Repression stoppen!

Im Jahr 2002 besetzten die rund 1000 ArbeiterInnen von Cipla und Interfibra ihre Fabriken, weil sie darin den einzigen Ausweg zur Rettung ihrer Arbeitsplätze sahen. (siehe auch Solidarity with the Workers of the Occupied Factories of Cipla/Interfibra (Brazil). In den letzten Tagen nehmen die offenen Drohungen gegen die ArbeiterInnen zu. Dem Koordinator des Fabrikrates, Serge Goulart, wird mit Haft gedroht. Die Polizei drohte damit, die Fabriken zu besetzen. Serge Goulart hat unsere internationale Strömung kontaktiert und um Unterstützung gebeten. Wir rufen alle unsere LeserInnen dazu auf, den angehängten Protestbrief an den brasilianischen Präsidenten und die brasilianische Botschaft zu schicken, um so Druck zu erzeugen, damit diese Drohungen staatlicher Repression nicht Realität werden. Die Redaktion, 29. Juni 2005

Arbeitskampf im Krankenhaus Garrahan, Buenos Aires

Im Krankenhaus von Garrahan in Buenos Aires kämpfen die ArbeiterInnen für einen angemessenen Lohn. Rund um den Kampf könnte sich eine neue Gewerkschaftslinke formieren, die mit der traditionellen Gewerkschaftspolitik des Ausverkaufs der Interessen der ArbeitnehmerInnen brechen will. Die Regierung will daher die MitarbeiterInnen des Krankenhauses unbedingt isolieren.

Erklärung der Gewerkschaft Öffentlicher Busbetriebe Vahed

"Verurteilt den Angriff auf unseren Streik!"

 

Erfolgreiche Hands Off Venezuela-Veranstaltung in Berlin

Etwa 60 Leute besuchten am 25. Januar eine, von der Solidaritätsgruppe Hände weg von Venezuela organisierte, Filmvorführung in der Berliner Humboldt Universität. Zur anschließenden Diskussion blieben etwa 30 Leute und es gab eine lebhafte Debatte, die verschiedenste Themenbereiche anschnitt.

Internationaler Appell: Die Bochumer Opel-Arbeiter brauchen praktische Solidaritätsaktionen

Das nachfolgende Flugblatt an die Arbeiter bei Vauxhall (britische General Motors-Tochter) wird von britischen Gewerkschaftslinken und Unterstützern unserer britischen Schwesterzeitschrift „Socialist Appeal“ an Vauxhall-Arbeiter verteilt.

 

 

Mexiko: Marxistische Strömung "Militante" im Fadenkreuz - Dringender Solidaritätsaufruf!

Der Kampf in Mexiko gegen den Wahlbetrug entwickelt sich zu einer revolutionären Situation. Die Bewegung ist am weitesten fortgeschritten im Bundesstaat Oaxaca, wo große Teile der Bevölkerung konkrete Schritte zur Errichtung einer räteartigen Organisation getan haben - der "Versammlung des Volks von Oaxaca" (APPO), die offen die Machtfrage stellt. Die marxistische Strömung "Militante", die Teil der Internationalen Marxistischen Strömung ist, war von Anfang an, an diesen Kämpfen beteiligt. Deshalb wird sie nun von den Bürgerlichen ins Visier genommen.

Kampf gegen Repression der LehrerInnen in Sindh/Pakistan

Wir erhielten diesen Bericht von den GenossInnen der Pakistan Trade Union Defence Campaign (PTUDC).


Modulblock Revolution

Heute vor 100 Jahren:

Modulblock DefenceMarxism

Unsere Arbeit kostet Geld

Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen.
Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren.
Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke e.V.
IBAN: DE28 5109 0000 0009 1469 03
BIC: WIBADE5W