Herrn Burkhard Möller's Verdrehung der Geschichte

Die Gießener Allgemeine Zeitung veröffentlichte einen Artikel über die Schlechtigkeit der Anti-G20 Proteste in Hamburg. Wir haben diesem Pamphlet eine Antwort spendiert.

Hamburger G20-Gipfeltreffen: Machtdemonstration der herrschenden Klasse

Während die Staats- und Regierungschefs der wichtigsten kapitalistischen und imperialistischen Länder bei ihrem jüngsten Hamburger G20-Treffen unverbindliche Erklärungen und „heiße Luft“ ohne Nachwirkung produzierten, werfen der massive, rekordverdächtige Polizeieinsatz in der Hansestadt und die zu Tage getretene Randale noch über eine längere Zeit sehr viele Fragen auf.

Editorial Ausgabe 106: Klassenkampf von oben

"Konzerne setzen auf Schwarz-Gelb“, titelt die Süddeutsche Zeitung unter Verweis auf Zahlen, die die Organisation Lobbycontrol ermittelt hat. Demnach haben Unternehmen und superreiche Privatpersonen bis Ende Juni bereits Parteispenden für den Bundestagswahlkampf in Höhe von 2,9 Millionen Euro 2017 überwiesen. Fast alles floss an CDU und FDP.

Warum nicht früher?

Kurz vor Schluss, in der letzten offiziellen Plenarsitzung des Bundestags vor der Bundestagswahl am 24. September, haben sich SPD, LINKE und Grüne am 30. Juni 2017 im Bundestag mit dem Gesetz über die Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts zusammengerauft und sich gegen den Widerstand aus CDU und CSU durchgesetzt.

Helmut Kohl – ein konsequenter Vertreter seiner Klasse

Altkanzler Helmut Kohl ist tot. Während viele Jüngere den Verstorbenen bestenfalls aus den Geschichtsbüchern kennen, erinnern sich Ältere noch lebhaft an die Zeiten und politische Prägung, die sie in den 1980er und 1990er Jahren in seiner langen Kanzlerschaft und in verschiedenen Protestbewegungen dieser Zeit erfahren haben.

Lehrstück Autobahnprivatisierung

Ende vergangener Woche verabschiedeten Bundestag und Bundesrat in Rekordtempo ein Gesetzespaket zur Neuregelung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen. Bei genauerer Betrachtung geht es dabei jedoch nicht um spröde Finanzierungsfragen. Mit dem Paket wurde die Tür für eine Autobahnprivatisierung aufgestoßen. Erste Gedanken und Schlussfolgerungen.

Altersarmut stoppen, Riester-Reinfall rückgängig machen!

Für auskömmliche Renten und eine Stärkung der gesetzlichen Rentenversicherung gehen die DGB-Gewerkschaften am 31. Mai 2017 bundesweit auf die Straße. „Da der Sinkflug der gesetzlichen Rente eine politische Entscheidung war, kann die Politik den Sinkflug auch stoppen und umsteuern“, so eine Kernforderung der gewerkschaftlichen Rentenkampagne wenige Monate vor der Bundestagswahl.

Nach der NRW-Wahl: Die SPD-Führung hat nichts gelernt

Die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen (NRW) am 14. Mai 2017 war bundesweit der letzte bedeutende Urnengang vor der Bundestagswahl, die genau heute in vier Monaten stattfinden wird.

Erste Gedanken zum politischen Erdbeben in NRW

Noch liegt kein amtliches Endergebnis der heutigen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen (NRW) vor. Noch wissen wir nicht, ob DIE LINKE den Sprung in den Landtag schafft. Aus den sich stabilisierenden Hochrechnungen können wir allerdings schon einige deutliche Schlussfolgerungen herauslesen.

Gegen Privatisierung Flagge zeigen

Stell dir vor, es ist Megaprivatisierung und keiner bekommt was mit. Still und leise arbeitet die Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD, allen voran Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), auf eine Privatisierung der Bundesfernstraßen hin und scheut dabei das Licht der Öffentlichkeit.

Modulblock Revolution

Heute vor 100 Jahren:

Modulblock DefenceMarxism

Unsere Arbeit kostet Geld

Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen.
Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren.
Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke e.V.
IBAN: DE28 5109 0000 0009 1469 03
BIC: WIBADE5W