Marxismus vs. Intersektionalität

Wir veröffentlichen hier eine Übersetzung des Artikels "Marxism vs. Intersectionality" unserer kanadischen Schwesterorganisation Fightback. Er behandelt die Entwicklung der Intersektionalitätstheorie, ihr Verhältnis zum Marxismus und inwiefern sie sich als Werkzeug zur Emanzipation eignet.

Was ist Faschismus? Ist er eine aktuelle Bedrohung?

Nach dem Sieg von Donald Trump in den USA, dem Aufstieg von Marine Le Pen und dem Front National (FN) in Frankreich und dem Wachsen anderer rechter Parteien in Europa ist es in liberalen sowie in einigen linken und radikalen Kreisen üblich geworden, diese Personen und Bewegungen als faschistisch zu bezeichnen und den unmittelbaren „Aufstieg des Faschismus“ zu prophezeien.

Die marxistische Staatstheorie

Der nachfolgende Text ist übersetzt aus dem Anhang des Buches "Russia - From revolution to counter-revolution". Mit dem Untertitel "Nochmal zur Theorie des Staatskapitalismus" wurde dieser Text als marxistische Analyse der Übergangsperiode der jungen Sowjetunion geschrieben. 

Ungleichmäßige und kombinierte Entwicklung: Marx, Trotzki und die Geschichte der Menschheit

Der Marxismus ist nicht nur eine der bedeutendsten politischen Strömungen der Menschheitsgeschichte, er hilft auch Entwicklungen menschlicher Gesellschaften zu verstehen.

Die materialistische Dialektik – eine revolutionäre Philosophie

Als MarxistInnen sind wir keine Schriftgelehrten, sondern versuchen uns eine philosophische und wissenschaftliche Methode anzueignen, mit der wir die Welt verstehen können, um somit auch die Möglichkeiten zu ihrer Umgestaltung zu sehen. Mit der materialistischen Dialektik haben uns Marx und Engels ein unverzichtbares Werkzeug zum Verständnis dieser Welt hinterlassen.

Wie gewinnen wir einen Streik?

Die Erfahrungen des Teamsters-Streik aus dem Jahre 1934 hat Harry De Boer, damals selbst Streikführer, im folgenden Text zusammengefasst. Es zeigt den Weg, den die Gewerkschaften auch heute in der Krise gehen sollten.

Das Kapital verstehen - Teil 7: Die organische Krise

Seit 2008 ist die „Krise des Systems“ aus einem belächelten Nischendasein aus der Welt marxistischer Analysen ausgebrochen und zu einem festen Bestandteil aller politischen Diskussionen geworden.

Vor 400 Jahren starb William Shakespeare: Ein revolutionärer Literat (Teil 1)

Shakespeare veränderte die englische Literatur und führte sie zu neuen Höhen, die vorher nicht vorstellbar waren und in der Folgezeit nie wieder erreicht wurden. Wie ein brennender Meteorit schoss er durch das Firmament und warf ein strahlendes Licht auf eine ganze Epoche unserer Geschichte. Sein Einfluss auf die Weltliteratur war wohl größer als der jedes anderen Schriftstellers.

Was ist Geld? Woher kommt es? Und was bedeutet es? (Teil 4)

Während sich auf Münzen vielleicht die Gesichter von Staatsoberhäuptern finden, mit deren Befugnis sie geprägt wurden, ist es wichtig zu betonen, dass das nicht bedeutet, dass Geld je von diesen „erfunden“ oder eingeführt wurde. Es ist vielmehr ein entstandenes soziales Objekt innerhalb einer Gesellschaft, in der sich eine Marktwirtschaft entfaltet hat, wie Graeber betont.

Das Kapital verstehen - Teil 6: Handel, Banken und Spekulanten

Bisher haben wir in unserer Reihe vor allem die Produktion von Waren im Kapitalismus betrachtet. In diesem Teil beschäftigen wir uns damit, wie durch Handel, Bankgeschäfte und Spekulation Geld verdient wird.

Modulblock Revolution

Heute vor 100 Jahren:

Modulblock DefenceMarxism

Unsere Arbeit kostet Geld

Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen.
Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren.
Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke e.V.
IBAN: DE28 5109 0000 0009 1469 03
BIC: WIBADE5W