Kategorie: Deutschland

Editorial Funke Nr. 112: Entreißt ihnen die Macht!

Das verkorkste „Sommermärchen 2018“ der Fußball-Nationalmannschaft in schwülen Junitagen war kurz und fand ein jähes Ende. Doch Jogi Löw, der anfänglich noch mit der vermeintlichen Topform seiner Elf geprahlt und vor dem Anpfiff gegen Mexiko einen haushohen 5:0-Sieg in Aussicht gestellt hatte, fällt auch nach dem Debakel weich.


Er kann gottlob sein karges Millionensalär vom DFB mit Nebeneinkünften aus Werbeauftritten aufstocken. Mit Leistungsprinzip hat all dies so wenig zu tun wie die wachsende Kluft zwischen Chefsalären deutscher Konzerne und den Löhnen des „Fußvolks“. So bezieht (verdient wäre das falsche Wort!) etwa Frank Appel, Chef der privatisierten Post, 232-mal so viel wie ein durchschnittlicher Postler – von prekär beschäftigten Paketboten ganz zu schweigen.

Nach der unrühmlichen Abreise von Jogi und seinen Jungs füllte ein anderer süddeutscher Laienschauspieler das mediale Sommerloch: Horst Seehofer. Aus Panik vor dem drohenden Einbruch seiner CSU bei der Landtagswahl probte er in der Flüchtlingsfrage den Aufstand und Sturm im Wasserglas. Unterdessen ertrinken weiter Tag für Tag verzweifelte Menschen im Mittelmeer und Mainstreammedien blenden die Tragödie aus. Endlich gehen hierzulande Tausende gegen diesen Irrsinn auf die Straße, wie die bundesweiten Demos bei Redaktionsschluss zeigen. „Seebrücke statt Seehofer“ war eine griffige Parole.

Wir werden von Heuchlern regiert, die über Leichen gehen. Während die Herrschenden 1999 mit Filmchen von Flüchtlingstrecks über verschneite Balkanberge und moralisch-humanitären Appellen Stimmung für die deutsche Beteiligung am Bombenkrieg gegen Rest-Jugoslawien machten, werden heute Menschen, die der „Festung Europa“ zu nahe kommen, systematisch bekämpft und Helfer in der Not kriminalisiert. Der westdeutsche Kapitalismus hat nach 1945 über zehn Millionen Flüchtlinge aufgenommen und diese Menschen in Produktionsprozess und Gesellschaft integriert. Doch längst kann das deutsche Kapital nicht mehr allen Menschen eine sichere Existenz und ein Leben ohne Zukunftsängste bieten.

Unterdessen hat die Stadt Trier ihren berühmtesten Sohn Karl Marx zu seinem 200. Geburtstag als Publikumsmagneten und Standortfaktor entdeckt. „Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaft ist die Geschichte von Klassenkämpfen“, heißt es im Kommunistischen Manifest, das Marx und Engels 1848 veröffentlichten. Wie aktuell diese Aussage ist, zeigt die Gegenwart. Monatelang wehrten sich die französischen Eisenbahner gegen Privatisierung und Zerschlagung der Bahn. Die meisten deutschen Medien verschwiegen diesen Kampf, weil sie nicht wollen, dass er Schule macht. Auch in Österreich weht wieder der frische Wind des Klassenkampfes. In Wien gingen 120.000 Gewerkschafter gegen die arbeiterfeindliche Politik der Rechtskoalition auf die Straße. Übertragen auf Deutschland wäre dies weit über eine Million auf den Straßen Berlins!

Die von Marx genau beschriebene Krisenhaftigkeit des Kapitalismus und aller gesellschaftlichen Bereiche ist Realität. Kein Land ist heute noch wirklich stabil. Angriffe auf Lebensstandard und Lebensqualität der arbeitenden Bevölkerung, Turbulenzen, Konflikte, Handelskriege, Kriege und Barbarei bestimmen weltweit den Alltag. Gleichzeitig präsentieren die herrschende Klasse und ihre Helfershelfer unverhohlen ihre Dekadenz und Gleichgültigkeit gegenüber uns Arbeitenden, unserer Lebensgrundlage und Zukunft - wer kennt nicht die Videos von vergoldetem Essen, Meldungen von vernichteten Neuwaren und der drohenden Umweltkatastrophe.

Entgegen vieler Verzerrungen hat Marx nie einen Automatismus gepredigt, wonach der Kapitalismus eines Tages von selbst zusammenbrechen und das Feld für den Sozialismus räumen wird. Die Geschichte wird von Menschen gemacht. Freiwillig treten die Kapitalisten und Privilegierten samt Helfershelfern nicht ab. Mit marxistischen Ideen können wir die Kraft organisieren, mit der wir ihnen die Welt endgültig aus den Hand nehmen und ein menschenwürdiges Leben vor dem Tod für alle garantieren können. In diesem Sinne: viel Spaß und neue Erkenntnisse beim Lesen dieser Ausgabe!

Aktuelle Ausgabe bestellen!



Inhalt

Editorial
2 Entreißt ihnen die Macht!

Deutschland
3 Berliner Chaostage und die Krise der politischen Herrschaft

DIE LINKE
5 Zwei falsche Antworten auf eine wichtige Frage

Kapital und Arbeit
7 Rechte Spalter in den Betrieben mit Klassenkampf in die Flucht schlagen
8 Einblick in die Lage der arbeitenden Klasse
10 UKGM: Probleme und Herausforderungen nach Privatisierung

Theorie
11 Das Programm des revolutionären Marxismus
12 Was bringt der digitale Kapitalismus?
14 Die sexuelle Befreiung und die Oktoberrevolution

Geschichte
16 Deutschland im Jahr 1918

Person und Begriff
18 Walter Held
Was ist eigentlich Entfremdung?

International
19 Alle Zeichen stehen auf (Handels-)Krieg
20 Türkei vor unruhigen Zeiten
22 Frankreich: An der Basis brodelt es weiter
23 Österreich: 120.000 gegen 12-Stunden-Tag

Modulblock Shop

Modulblock deutsche revolution

Modulblock DefenceMarxism

Unsere Arbeit kostet Geld

Dabei sind wir exklusiv auf die Unterstützung unserer LeserInnen und UnterstützerInnen angewiesen.
Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, zögere nicht und lass uns deine Solidarität spüren.
Ob groß oder klein, jeder Betrag hilft und wird wertgeschätzt.

Der Funke e.V.
IBAN: DE28 5109 0000 0009 1469 03
BIC: WIBADE5W